Steinhart Trophy 2008 – Das Warten hat sich gelohnt!


13. April 2008

steinhart_2008Von Samstag auf den Sonntag verschoben, hatte der Wettergott ein Einsehen, verlangte aber doch etwas Geduld von den über 60 wartenden Piloten. Nach der Auffahrt oben angekommen, erwartete uns zwar weitgehend bedeckter Himmel, aber dafür Aufwind. Nach kurzer Zeit aber schlief der Aufwind und den wartenden Piloten das Gesicht etwas ein. Über Mittag war Warten angesagt, das ohnehin schon sehr großzügige Startfenster wurde noch um eine Stunde auf 15 Uhr verlängert. Was sich letzten Endes auszahlte. Die Ersten starteten gegen 13:30 und so um 14:30 Uhr machte sich das Hauptfeld auf den Weg, nachdem einige Dummys gezeigt hatten, dass es doch gehen wird. Immer noch zu 7/8 bedeckt, merkte man unterwegs gleich, dass der Gradient zu 100% auf unserer Seite war. Mit jedem erkletterten Meter wurde es kälter und kälter.

Die Basis war über dem Gaisberg auf ca. 2200 NN, je nachdem wie das Vario eingestellt war, über dem Schwarzenberg schon 300 m höher, dafür mit Top-Steigwerten bis zu 9 m/sek. Nur nicht rausfallen war die Devise. Bis hierher ging’s relativ leicht, der Anschluss an den Schlenken war schon wesentlich kniffliger. Nur 13 Piloten schafften die Boje und weitere fünf schafften es bis zum Ziel Zillreith. Trotzdem flogen viele weg vom Gaisberg und haben den großen Bach Wiestal-Stausee übersprungen. Insgesamt waren die Bedingungen für jeden fliegbar, auf alle Fälle sehr interessant.

Den sportlichen Stempel haben diesmal die Tennengauer Clubs dem Traditionsbewerb aufgedrückt. Sieger: Thomas Brandlehner vor Helei Eichholzer, beide nicht ganz unbekannt in der Szene, setzten sich beeindruckend in Szene. Bester FFF´ler war Pit Allgeyer auf Platz 4. Die Mannschaftswertung hat Hallein überlegen gewonnen. Bier und Sau gehen daher diesmal an Hallein (Parafun + skyONE). Jedenfalls werden wir das Fest, Bier und Spannferkel sehr genießen und uns gerne an den gedeckten Tisch setzen. Nächstes Jahr gibt´s die Revanche.

Wie die hohe Teilnehmerzahl zeigt, konnte man mal wieder sehen, dass unser Wettbewerb bestens angenommen wird. Die Tatsache, dass auch Teilnehmer aus Niederösterreich, der Steiermark und Deutschland den Weg zu uns gefunden haben, bestärkt uns den Bewerb im nächsten Jahr wieder in dieser lockeren, ungezwungenen Form zu veranstalten.

Danke an alle freiwilligen Helfer der Clubs Parafun, Skyone Hallein und dem Fly4Fun Salzburg sowie den Sponsoren Skywalk und Turnpoint fastline für die schönen Sachpreise !!!

Teilnehmer:
Angemeldet: 62
Anwesend: 62
Gestartet: 31
Finish/Ziel: 13 / 13

Fünf haben es bis zum Landeplatz Zielreith ohne Umweg über den Schlenken geschafft.

Ergebnisse:

Clubwertungen:

Bilder:

  • Fotos von unserem „Club“ Fotografen Dr. Reinhold Möbius…
  • Helmut Hofer, der als 9. ins Ziel kam, konnte die Trophy 2008 über die ganze Distanz dokumentieren.
QR Code Business Card