Nachbericht AusFlug 19.07.2014 – Höhenrausch im Spaziergang


Sechs Flieger und eine Fahrerin haben sich am Samstag in Anif zum AusFlug getroffen. Wegen der angekündigten Südlagen haben wir kurzfristig das Ziel geändert und uns für den Wildkogel als Startberg entschieden. Am Ende des Tages war diese Entscheidung goldrichtig.

Kurz nach 10 Uhr sind wir bei strahlendem Sonnenschein, wolkenlosem Himmel und kaum Wind in Neukirchen am Großvenediger angekommen. Tandempiloten brachten die ersten Passagiere ins Tal und uns die Gewissheit, dass es bis zum Thermikeinsatz noch etwas dauern wird.

Startplatz WildkogelMit der Wildkogelbahn ging es in 15 Minuten zu den Startplätzen neben der  Bergstation, dort warteten schon viele Paragleiter und ein Drachenflieger. Einzelne Piloten probierten immer wieder ihr Glück und mussten bald den Weg Richtung Landeplatz einschlagen. Nach einer ausgiebigen Besichtigung der Startplätze entschieden wir uns für eine kleine Stärkung im Restaurant. Die Gruppe teilte sich dann auf, wer dem Trubel am Startplatz neben dem Bergrestaurant entkommen wollte musste noch 50 Höhenmeter zu Fuß zum Startplatz Pfeifferköpfl aufsteigen.

 Um ca. 12:30 Uhr kam Bewegung in die Masse der Wartenden und innerhalb von 20 Minuten tummelten sich an die 30 Paragleiter im Bart über dem Startplatz. Die Thermik war zu dem Zeitpunkt noch Blau, aber der Himmel über Neukirchen war bunt. Fast alle von uns schafften den Einstieg in die Thermik und machten sich bald auf den weg nach Krimml im Westen oder Zell am See im Osten, nur Sissi trat erstmal den Weg Richtung Landeplatz an.

Während im Tal die Temperaturen an der 30 Grad Marke kratzen, genossen wir die erfrischende Kühle in der Höhe. Im Laufe des Nachmittages entwickelten sich Wolken mit hoher Basis, die Flughöhen bis zu 4000 Metern und Steigwerte über 5 m/s brachten. Mit Flügen zwischen zwei und vier Stunden wurden wir für die lange Anfahrt belohnt. Die weitesten Flüge schafften Klaus mit 84 km und Hans mit 78 km freie Stecke. Sissi fand beim zweiten Versuch auch den Einstieg und flog ihre persönlich weiteste Strecke.

Abschluss Wildkogel

Hans hat sich am späten Nachmittag aus der Luft ein Wirtshaus mit Swimmingpool als Landeplatz ausgesucht und die Wartezeit auf die Rückholer für eine Abkühlung genutzt. Im Gasthof Schörhof in Saalfelden haben wir den Traumtag ausklingen lassen, das verdiente Landebier genossen und die Erlebnisse der letzten Stunden ausgetauscht.

 

 

Die Tracks zu einigen unserer heutigen Flüge findet ihr hier:

http://www.xcontest.org/world/de/fluge/details/:Wolfsgruber/19.7.2014/10:48

http://www.xcontest.org/world/de/fluge/details/:Sissi/19.7.2014/12:27

http://www.dhv-xc.de/xc/modules/leonardo/index.php?name=leonardo&op=show_flight&flightID=540672

Der nächste AusFlug wird am Samstag, 16.08.2014 zum Fliegerfest nach St. Martin führen. Der DFC Lungau feiert heuer sein 30-jähriges Clubjubiläum.

0 Kommentare zu “Nachbericht AusFlug 19.07.2014 – Höhenrausch im Spaziergang”


  1. Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.

QR Code Business Card