Flugordnung

Herzlich willkommen am Gaisberg!
Diese Flugordnung dient dem sicheren Flugbetrieb und der Erhaltung des Fluggebiets.

1. Flugberechtigung

Am Gaisberg dürfen nur Piloten mit gültigem Pilotenschein und Gaisberg-Pickerl (2) fliegen.
Voraussetzung ist, dass das Fluggebiet aktiviert ist (3). Gäste sind herzlich willkommen!

2. Gaisberg-Pickerl

Das Gaisberg-Pickerl ist ein Kostenbeitrag zur Erhaltung der Start- und Landeplätze.
Das Gaisberg-Pickerl gilt pro Person und ist bei einer Kontrolle vorzuweisen. Es ist bei uns sowie bei den Gasthöfen auf der Gaisbergspitze erhältlich:

  • Tages-Pickerl: Euro 5,-
  • Jahres-Pickerl: Euro 50,- (für alle die am Gaisberg fliegen, aber nicht Clubmitglied sein wollen)
  • Clubmitgliedschaft inklusive Jahres-Pickerl: Euro 45,-

Tandem-Piloten benötigen zusätzlich pro Passagier ein Tages- bzw. Jahrespickerl oder pauschal für alle Passagiere ein Tandem-Jahrespickerl: Euro 100,-

3. Fluggebiet (TRA): Siehe Informationsschilder am Startplatz sowie am Landeplatz Aigen!

TRA & Ruhezone: das temporäre Fluggebiet (TRA) liegt in der CTR bzw. TMA Salzburg.

  • TRA Gaisberg max. Flughöhe 1.524 m NN für lokale Gaisbergflüge
  • TRA Schwarzenberg max. Flughöhe 2.134 NN für Streckenflüge vom Gaisberg
  • Ruhezone Nockstein bitte nicht überfliegen!

Die Grenzen der TRA sowie die Ruhezonen sind unbedingt einzuhalten!

TRA täglich aktivieren (+43 (0)5 1703 6555): Das temporäre Fluggebiet (TRA) muss täglich vor Flugbeginn bei der Flugverkehrskontrollstelle Salzburg telefonisch aktiviert werden:

  • “Erbitte Aktivierung TRA Gaisberg.”
  • “Erbitte Aktivierung TRA Schwarzenberg (inklusive TRA Gaisberg).”

Zuerst überprüfen, ob die TRA bereits aktiviert ist (+43 (0)664 670516531): Der Tonbanddienst ATIS informiert Euch vor Ende der Durchsage, ob die TRA bereits aktiviert ist.

  • „Gliderarea Gaisberg aktiv“ = TRA Gaisberg aktiv
  • „Gliderarea Schwarzenberg aktiv“ = TRA Schwarzenberg aktiv

Ohne diese Durchsage ist die TRA vor Flugbeginn zu aktivieren! Die Meldung „ This was
Salzburg Information “ kennzeichnet das Ende der Tonbanddurchsage.

Im Zweifel IMMER die TRA Schwarzenberg aktivieren!!! Nur dann darf über den Startplätzen auf 2.134 Meter NN aufgedreht werden.

Aktivierungsbedingung: Bedingungen für die Aktivierung der TRA Gaisberg sind Sichtflugbedingungen und Mindestwetterwerte für den Luftraum G mit freier Sicht zum Landeplatz. Zusätzliche Bedingungen für die Aktivierung der TRA Schwarzenberg sind Thermik mit freier Sicht zum Flughafen Salzburg.

Aktivierungsdauer: Die Aktivierung gilt für den gesamten Tag bis 30 Minuten VOR ECET. Das bedeutet, dass man bei Sonnenuntergang landen muss.

4. Startplätze mit Windsack: (Toplandungen nach eigenem Ermessen gestattet)

  • West-Start: 1.260 m NN, N 47 48 11 (47 48,18) E 13 6 34 (13 6,56)
  • Nord-Start: 1.275 m NN, N 47 48 22 (47 48,37) E 13 06 36 (13 6,60)
  • Ost-Start: 1.280 m NN, N 47 48 26 (47 48,43) E 13 06 48 (13 6,80)

5. Landeplätze mit Windsack: Bitte keine Außenlandungen im Fluggebiet!

  • Camping Aigen: 440 m NN, N 47° 46′ 51″, E 13° 05′ 22″. Erreichbar vom West- bzw. Nord-Start (4). Anflug von der Grenze der TRA auf direktem Weg max. 150 m GND!
  • Guggenthal: 618 m NN, 47°49’04.7″ N 13°06’07.5″ E. Erreichbar von allen Startplätzen (4).

Es gelten die ausgewiesenen Landevolten. Vorsicht bei starkem Wind und kräftiger Thermik!

6. Parkplätze

Freie Parkplätze auf der Gaisbergspitze sowie bei den Landeplätzen (5.). Es gilt die StVO. Nutzung des beschrankten Club-Parkplatzes (Gaisbergspitze) nur für Autorisierte.

7. Sicher fliegen & Verhalten bei Unfällen

Es gelten die allgemeinen Flug- und Ausweichregeln zur Sicherheit des Flugbetriebs. Unfälle und Schadensfälle im Fluggebiet sind dem Club (praesident@paragleiter.com) unverzüglich zu melden.

Notfallnummern: Feuerwehr: 122 / Polizei: 133 / Rettung: 144 / Bergrettung 140

Während der Dauer von Hubschraubereinsätzen im Fluggebiet gilt ein generelles Flugverbot!

8. Haftungsausschluss

Der Verein ist um die ordnungsgemäße Erhaltung des Fluggebiets bemüht! Die Nutzung des Fluggebiets erfolgt im alleinigen Ermessen des Piloten. Der Verein übernimmt dafür keine Haftung. Jeder Pilot ist für einen ausreichenden Versicherungsschutz selbst verantwortlich.

9. Ordnung & Werbeverbot

Bitte das Fluggebiet sauber und in Ordnung halten! Müll und nicht autorisierte Werbung (wie Werbeaufsteller, Flyer, Ansprechen von Besuchern) sind untersagt. Müll und nicht autorisierte Werbung werden auf Kosten des Verursachers entfernt. Rechtliche Schritte vorbehalten.

10. Weitere Infos & Kontakt

Weitere Infos zum Fluggebiet findet Ihr auf den Infotafeln am Start- und Landeplatz und unter www.paragleiter.com.

E-Mail: flyforfun@paragleiter.com / Telefon: +43 664 75 02 83 59

 

Wir wünschen Euch schöne und sichere Flüge mit Freunden und Familie am Gaisberg!

 

Die Flugordnung zum Download als PDF findet ihr hier.

QR Code Business Card