Termin: 17.-18.9.16  (Ersatztermin 24.-25.9.)

Ein Team besteht aus mindestens 3 Piloten, maximal 4 gleichgeschlechtliche; Bei gemischten Teams sind 5 Piloten je Mannschaft erlaubt. Das Besondere an diesem Bewerb ist, dass für die Mannschaftswertung nur die Punkte des zweit- und drittbesten Piloten einer Mannschaft zählen!

Hintergrund dieser Regelung ist der Gedanke, dass die Vereinsmeisterschaft kein „verhinderter“ Ligabewerb sein soll. Es geht bei diesem Bewerb um die Leistung einer Mannschaft, die sich nicht nur aus Einzelkämpfern zusammensetzen soll. Piloten, die bereits über Wettkampferfahrung verfügen, sollen all jene unterstützen, die bis jetzt nur selten oder noch nie bei Bewerben teilgenommen haben:
Ein überlegener „Tasksieg“ eines Top-Piloten bringt der Mannschaft gar nichts, fallen seine Punkte doch aus der Wertung. Teilt ein Pilot allerdings sein Wissen, versucht er seine Mannschaft vor und während des Laufs zu unterstützen, steigt die Wahrscheinlichkeit auf ein gutes Mannschaftsergebnis.
Als weiteres Highlight findet am Samstag – unabhängig vom Wetter – die Liga- und XC-Siegerehrung der österr. Gleitschirm-Meister statt – mit ordentlicher Party natürlich mit eigenem DJ in der hauseigenen Disco.

Voraussetzungen für die Teilnahme sind ein gültiger Paragleiterschein mit Überlandberechtigung, die Mitgliedschaft beim ÖAEC und ein GPS-Vario in das man Routen/Tasks eingeben kann.

Die Anmeldung ist nur über Livetrack24 möglich. Dafür muss man sich einmalig kostenlos registrieren. Einfach bei Verein „1.Drachenflieger-u.Paragleiter Cl. Slbg“ auswählen und wenn du dich mit deinen Freunden als Team anmeldest einen Teamnamen wählen, sonst Team „Fly4Fun“ eintragen, dann stellen wir die Teams vor Ort zusammen.

Die Startgebühr für unsere Teams übernehmen wir. Sissi Eisl wird die Teams vor Ort betreuen und kann alle Fragen von der Anmeldung bis zum einprogrammieren der Tasks ins Vario beantwortet. Bei fragen einfach anrufen oder Mail an praesident@paragleiter.com

Es gibt keine bessere Möglichkeit um das Bewerbsfliegen auszuprobieren und ihr werdet sehen, dass es Spaß macht und man selbst als erfahrener Pilot noch viel dazulernen kann.