Nachbericht Clubausflug Molveno 01. – 03.09.2017


molveno flugDie Wetterprognosen haben schon Anfang der Woche angekündigt, dass am Wochenende an Fliegen in Österreich nicht zu denken sein wird. Eine massive Front sollte in der Nacht von Donnerstag auf Freitag Österreich erreichen und dann bis Sonntag Regen und sogar Schnee auf den Bergen bringen.

Wer konnte, hat sich schon am Mittwoch auf den Weg nach Molveno gemacht und diese Gruppe wurde auch mit sehr guten Bedingungen am Mittwoch und Donnerstag belohnt. Die meisten Mitglieder sind aber erst am Freitag in strömendem Regen in Salzburg aufgebrochen. Ab Bozen wurde der Regen weniger und in Molveno war der Freitag den ganzen Tag trocken. An Fliegen war wegen dem starken Nordföhn leider nicht zu denken, aber der starke Wind konnte am Landeplatz am Seeufer perfekt für Groundhandling genutzt werden. Der Anreisetag ist dann gemütlich bei Wein und guten Essen ausgeklungen.

molveno gruppenfotoDer Samstag startete nach starken Regenfällen in der Nacht sehr schön und mit wenig Wind. Die Wettervorhersagen versprachen aber wieder nichts Gutes: Ab dem späten Vormittag musste mit starken Regenfällen und wieder mit Nordföhn gerechnet werden. Die Gruppe hat sich aufgeteilt, einige haben eine Burg in der Umgebung besichtigt, andere sind Richtung Gardasee aufgebrochen oder wandern gegangen. Tatsächlich war der Startplatz den ganzen Vormittag im Nebel und danach setzten Wind und Regen ein. Am Abend hat der Club alle Mitglieder im Rahmen des Clubabends zum Essen eingeladen. Für Sonntag war endlich fliegbares Wetter vorhergesagt und so endet ein netter Abend mit der Vorfreude auf tolle Flüge in diesem wunderschönen Gebiet.

molveno groundhandlingAuf den ersten Blick schien der Sonntag perfekt: Sonnenschein, blauer Himmel, schöne Wolken, aber leider wieder Nordföhn. Wesentlich stärker als vorhergesagt und keine Aussicht, dass er schwächer wird. Wir nutzten den Wind am Landeplatz wieder zum Groundhandling, genossen die Sonne und zum Abschied noch eine Pizza. Dann machten sich alle die am Montag wieder arbeiten mussten auf den Rückweg, leider ohne einen Flug im Gepäck.

Wer die Möglichkeit hatten noch einen Tag zu verlängern wurden am Montag mit perfekten Bedingungen und traumhaften Flügen belohnt. Der See, die Brenta-Dolomiten, das gute Essen und die perfekten Startplätze haben uns begeistert. Wir kommen wieder, beim nächsten Mal mit besserem Wetter.

0 Kommentare zu “Nachbericht Clubausflug Molveno 01. – 03.09.2017”


  1. Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.

QR Code Business Card