Günther Eisl ist Salzburger Landesmeister 2018


Am 28. und 29.07.2018 wurden im Rahmen der Lungau Open die Salzburger Landesmeister im Paragleiten ermittelt. Die Wettervorhersage für das Wochenende sah lange so aus, also müsste der Bewerb abgesagt werden. Je näher das Wochenende rückte umso besser wurde aber auch die Vorhersage.

Am Samstag entschieden sich die Veranstalter für eine Auffahrt aufs Speiereck weil in der Früh entgegen den Prognosen Südwind am Startplatz anstand. Als alle Piloten oben waren, die Aufgabe festgelegt und das Briefing abgehalten war, hat der Wind aber wieder auf Nord gedreht. Es herrschte Rückenwind am Startplatz. Auch nach einer Verschiebung des Startfenster änderte sich daran nichts. Der Task wurde um 13:30 Uhr gecancelt und der Wind drehte tatsächlich den ganzen Tag nicht mehr.

Der Sonntag startet mit geschlossener Wolkendecke aber Südwind, sodass wir wieder auf das Speiereck fuhren. Es wurde ein Stecke über 31 km gesetzt und bald nachdem das Startfenster öffnete startete auch schon der erste Pilot. Er konnte leichtes Steigen finden und mühsam den Startplatz überhöhen. Das motivierte die meisten der 49 Teilnehmer auch zu starten. Sissi und Günther Eisl entschieden sich noch abzuwarten, da komischerweise keine weiteren Piloten den Startplatz überhöhen konnten. Tatsächlich war es so, dass immer mehr Piloten den Null-Schieber verloren und Richtung Landeplatz fliegen mussten, bevor das Race startete. Günther und Sissi warten weiter ab, ob die Sonne nicht doch noch durchkommt. Das Rennen startete um 12 Uhr und immer noch keine Sonne in Sicht. Außer dem Piloten, der als erste gestartet war konnte sich niemand mehr halten. Am Start standen noch ca. 10 Piloten, die auch abwarten wollte. Der letzte Startzeitpunkt war 30 Minuten nach Rennstart um 12:30 Uhr und Sissi ist als letzte um 12:29:58 Uhr gestartet. Der Wind wurde zwischenzeitlich stärker, sodass man soarend am Speiereck den Startplatz um ca. 200 Meter überhöhen konnte. Außerdem fand die Sonne tatsächlich ein paar Lücken zwischen den Wolken, sodass die Abwartetaktik genau das Richtige war. Sissi konnte den Startzylinder auslösen, hatte aber leider nicht genug Höhe um die Querung nach Nordosten zu schaffen und wurde vom Talwind in Mautherndorf nahe der Bahn aufs Speiereck gegroundet, leider nur Mindestdistanz.

Günther hat die Startboje gleich direkt nach dem Start angeflogen und dann am Speiereck etwas Höhe getankt und die Route weiter östlich angelegt. Damit konnte er den ersten Wendepunkt erreichen und ist dann nahe dem Flugplatz in Mauterndorf gelandet. Mit 16,36 km schaffte er die weiteste Stecke und damit den Gesamtsieg in der Overall-Klasse der Lungau Open und ist neuer Salzburger Landesmeister.

Nur 7 Piloten schafften mehr als die Mindestdistanz.

Wir gratulieren Günther herzlich zu seinem Erfolg und freuen uns, dass auch 2018 der Salzburger Landesmeister aus unserem Verein kommt.

Hier geht’s zur Ergebnisliste.

0 Kommentare zu “Günther Eisl ist Salzburger Landesmeister 2018”


  1. Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.

QR Code Business Card