Fluggelände Gaisberg

Unser Fluggebiet liegt innerhalb der CTR Salzburg. Am Gaisberg darf nur geflogen werden, wenn das temporäre Fluggebiet (TRA) Gaisberg oder Schwarzenberg A+B bei der Flugsicherung angemeldet wurde und die, in der Betriebsbestimmung enthaltenen Regeln, eingehalten werden. Die Aktivierung des Fuggebietes Gaisberg bzw. Schwarzenberg erfolgt durch einen Vereinsberechtigten bei der Flugverkehrskontrollstelle Salzburg. Die Anmeldung muß einmal pro Tag erfolgen und gilt für den ganzen Tag, soweit von der Flugverkehrskontrollstelle Salzburg nichts anderes vorgegeben wird.

Telefon: +43 5 1703 6555

TRA Gaisberg

TRA Gaisberg mit CTR

 

Die TRA Gaisberg erlaubt eine maximale Flughöhe von 1.524 Meter MSL. Sie kann auch aktiviert werden, wenn der Flughafen von der Gaisbergspitze aus nicht zu sehen ist. Es muss aber immer Bodensicht zum Landeplatz bestehen.

Respektiere deine Grenzen Tafel

 

Die Grenzen der TRA Gaisberg müssen unbedingt eingehalten werden! Die nördliche Grenze ist die Wolfgangsee Straße, die westliche Grenze ist der westlichste Punkt der Gaisbergstraße, die südliche Grenze ist südlich der Kehre der Gaisbergstraße. Östlich schließt die TMA LOWS 1 an, hier gilt die maximale Flughöhe von 1.067 Meter MSL. Innerhalb der TRA Gaisberg befindet sich außerdem eine Ruhezone von “Respektiere deine Grenzen”, die unbedingt beachtet werden soll.

 

TRA Schwarzenberg A+B

Wenn die TRA Schwarzenberg A+B angemeldet wird, werden immer beide Teile aktiviert. Die TRA Schwarzenberg enthält auch die TRA Gaisberg, sodass dann im gesamten Bereich bis maximal 2.134 Meter MSL geflogen werden darf. Voraussetzungen für die Anmeldung der TRA Schwarzenberg sind ausreichend Thermik und freie Sicht zum Flughafen.

In dieser Google Maps Karte können die Lufträume, die unser Fluggebiet unmittelbar betreffen, ein und ausgeblendet werden. Durch Klick auf die jeweiligen Gebiete bekommt man auch Infos zu den maximalen Flughöhen.

Südlich der TRA Schwarzenberg B schließt die TMA LOWS 4 an. Hier gilt für Hänge- und Paragleiter eine maximale Flughöhe von 2.286 Metern MSL. Nördlich und östlich der TRA Schwarzenberg B schließt die TMA LOWS 1 an, hier gilt eine maximale Flughöhe von 1.067 Meter MSL.

Die vollständige Sichtflugkarte für Salzburg ist im Luftfahrthandbuch Österreich unter der Nummer LOWS AD 2.24-9 veröffentlich. Und die Luftraumdaten für ganz Österreich können beim Aeroclub im Bereich “Airspace Downloads” abgerufen werden.

 

Wir möchten darauf hinweisen, dass die Luftraumstruktur rund um Salzburg recht eng ist und hier nur insoweit wiedergegeben worden ist, als dass es uns Drachenflieger und Paragleiter direkt betrifft. Wir bitten, dies zu beachten.

QR Code Business Card